Read e-book online Biochemie und Physiologie der Sekundären Pflanzenstoffe PDF

By Karl Paech

ISBN-10: 364287326X

ISBN-13: 9783642873263

ISBN-10: 3642873278

ISBN-13: 9783642873270

Die meisten Pflanzen riechen oder schmecken eigenartig, viele enthalten giftige, heilende oder technisch nutzbare Stoffe. Die Pflanzen sind duroh ihre Inhaltsstoffe wahrsoheinlioh ebenso eindeutig zu oharakterisieren wie duroh ihre Gestalt und Anatomie. Keinem einzelnen von uns ist es aber heute mehr moglich, die Literatur uber Pflanzenstoffe vollstandig zu sammeln oder gar zu verarbeiten, um etwa das Werk von CZAPEK in einem ahnliohen Umfang fortzusetzen. Das hier gewagte Unternehmen, die Uberschau zu behalten, die fur ein tieferes Verstandnis der sog. sekundaren Pflanzenstoffe unerlasslich ist, und dazu dooh nur eine sehr knappe Aus wahl von ihnen heranzuziehen, hat noch keinen Vorganger in der Literatur. Es ist daher speedy selbstverstandlich, dass sich subjektive Bevorzugungen, einseitige Blickrichtungen, Fehlgriffe und andere Unzulanglichkeiten ein geschlichen haben .. Die Ungunst der ausseren Bedingungen, die sich vor allem in der schwierigen Beschaffung der auslandischen Literatur des letzten Jahrzehnts bemerkbar machten, trug weiter dazu bei, dass dieser erste Versuch mit einer Reihe erkannter und unerkannter Mangel be haftet

Show description

Read or Download Biochemie und Physiologie der Sekundären Pflanzenstoffe PDF

Best german_6 books

Download e-book for iPad: Going Private: Der freiwillige Börsenrückzug in Deutschland by Peter Zillmer

Als Gegenbewegung zum Gang an die Börse (Going Public) gewinnt der freiwillige Rückzug eines Unternehmens von der Börse (Going inner most) in den letzten Jahren auch in Deutschland verstärkt an Bedeutung. Peter Zillmer präsentiert eine theoretische examine der rationale und des Prozesses von Going-Private-Transaktionen in Deutschland sowie eine empirische Untersuchung deutscher Unternehmen, die ein Going inner most zwischen den Jahren 1990 und 2001 angekündigt und vollzogen haben.

Read e-book online Die „organisierte“ Gesundheit: Entstehung und Funktionsweise PDF

Die ambulante Krankenversorgung in Deutschland wird im Kern von einem Netzwerk aus Krankenkassen und kassenärztlichen Organisationen dominiert. Seit einigen Jahren steht dieser Gesundheitssektor im Zentrum politischer Diskurse um strukturelle Reformen. Das ambulante Organisationsnetzwerk verfügt jedoch über eine spezifische Funktionslogik und Rollenverteilung sowie erhebliche Beharrungskräfte, die Strukturreformen bisher verhindert haben.

Monetare Transmissionsmechanismen in realen by Stephan Monissen PDF

Mit einem Überblick über Erweiterungen realer Konjunkturmodelle um steigende Skalenerträge und monetäre Aspekte beginnt das Buch. Die existierenden Ansätze weisen Probleme auf, die teilweise auf konzeptioneller Ebene zu suchen sind, teilweise auch die empirische Relevanz der Modellimplikationen betreffen.

Download e-book for iPad: Der Psalmenkommentar von Tura: Quaternio IX (Pap. Colon. by Aloys Kehl (auth.), Aloys Kehl (eds.)

Während der zweiten Verbannung des noch christlichen Prinzen Julian in Nikomedia (ca. 350) lehrte dort Libanios. J ulian hatte zwar versprochen, den Unterricht des Heiden nicht zu besuchen, wußte aber das Verbot zu umgehen, indem er sich durch kleine Geschenke von einem andern Studen­ ten tagtäglich Nachschriften der Vorträge dieses beliebten Rhetors ver­ schaffte.

Extra info for Biochemie und Physiologie der Sekundären Pflanzenstoffe

Sample text

260). Ais ursprunglich zufallig entstandene Verbindungen fassen wir sie deshalb auf, weil sie nicht aus dem allgemeinen Stoffwechsel in seiner urtumlichen Form anfallen mussen und weil tatsachlich viele andere Pflanzen ihr Leben fristen, ohne solche Produkte jemals hervorzubringen. Auch biochemisch ist der Organismus ja kein nach einem uberlegten Plan in einem Zuge geschaffenes Gebilde, sondern das Ergebnis einer langen Evolution, die mit einem Grundbestand von notwendigerr Funktionen begann und entsprechend den im Rahmen der lebenden Substanz, besonders ihrer submikroskopischen Strukturen, liegenden GesetzmaBigkeiten zu einer immer weiter greifenden Differenzierung des Stoffwechsels fuhrte.

BENNET-CLARK 1937). Bei ho- • - . PH. ) hen Lichtintensitaten spielt die Temperatur bei der Absauerung nur eine geringe Rolle, und andererseits findet bei hohen Temperaturen auch unabhangig von der Belichtung Saureabbau statt. Es ist also unwahrscheinlich, daB eine direkte photolytische Zersetzung der Carbonsauren dabei ins Gewicht fallt, obwohl bei starker Insolation auch auf diesem von der lebenden Zelle unabhangigen Wege organische Siiuren unter Abgabe von Kohlendioxyd merklich zerlegt werden konnen (SPOEHR).

Unten). Die Isocitronensaure ist im Gegensatz zur Citronensaure optisch aktiv und hat wohl lange Zeit, als man nur die I-Apfelsaure als optisch aktive Saure in Crassulaceen vermutete, das Bild von der Qualitat der entstehenden Saure gefalscht. Die qualitative Zusammensetzung des Sauregemisches bleibt wahrend des Tag-Nacht-Wechsels nicht immer dieselbe. 3 dargestellten Verhalten, daB eineAnderung des PH ohne merkliche Zu- ~ 'I() ........ , oder Abnahme der Sauremenge ~ eintritt. 15 scheinen in Bryophyllum Sauren, ~ die weniger stark dissoziiert sind, -+ -+ .......

Download PDF sample

Biochemie und Physiologie der Sekundären Pflanzenstoffe by Karl Paech


by Daniel
4.4

Rated 4.62 of 5 – based on 7 votes