Download e-book for kindle: Entscheidungstheoretische Aspekte der by Andreas Kleine

By Andreas Kleine

ISBN-10: 3642524168

ISBN-13: 9783642524165

ISBN-10: 3790808970

ISBN-13: 9783790808971

Im Mittelpunkt dieser Schrift steht ein stochastisches vektorielles Entscheidungsmodell zur Lösung des Interessenkonfliktes zwischen den beiden Entscheidungsträgern valuable und Agent, das mit den aus der Vektoroptimierung bekannten Kompromißmodellen gelöst wird. Die Ausführungen verdeutlichen die Zusammenhänge zwischen spieltheoretischen und multikriteriellen Entscheidungsmodellen exemplarisch an einem Principal-Agent-Ansatz. Ergebnisse und Bedeutung der Principal-Agent-Theorie für betriebswirtschaftliche Entscheidungen werden ausführlich an einem investitionstheoretischen Anwendungsbeispiel illustriert.

Show description

Read Online or Download Entscheidungstheoretische Aspekte der Principal-Agent-Theorie PDF

Best german_6 books

Going Private: Der freiwillige Börsenrückzug in Deutschland - download pdf or read online

Als Gegenbewegung zum Gang an die Börse (Going Public) gewinnt der freiwillige Rückzug eines Unternehmens von der Börse (Going inner most) in den letzten Jahren auch in Deutschland verstärkt an Bedeutung. Peter Zillmer präsentiert eine theoretische examine der intent und des Prozesses von Going-Private-Transaktionen in Deutschland sowie eine empirische Untersuchung deutscher Unternehmen, die ein Going inner most zwischen den Jahren 1990 und 2001 angekündigt und vollzogen haben.

Die „organisierte“ Gesundheit: Entstehung und Funktionsweise - download pdf or read online

Die ambulante Krankenversorgung in Deutschland wird im Kern von einem Netzwerk aus Krankenkassen und kassenärztlichen Organisationen dominiert. Seit einigen Jahren steht dieser Gesundheitssektor im Zentrum politischer Diskurse um strukturelle Reformen. Das ambulante Organisationsnetzwerk verfügt jedoch über eine spezifische Funktionslogik und Rollenverteilung sowie erhebliche Beharrungskräfte, die Strukturreformen bisher verhindert haben.

Get Monetare Transmissionsmechanismen in realen PDF

Mit einem Überblick über Erweiterungen realer Konjunkturmodelle um steigende Skalenerträge und monetäre Aspekte beginnt das Buch. Die existierenden Ansätze weisen Probleme auf, die teilweise auf konzeptioneller Ebene zu suchen sind, teilweise auch die empirische Relevanz der Modellimplikationen betreffen.

Der Psalmenkommentar von Tura: Quaternio IX (Pap. Colon. by Aloys Kehl (auth.), Aloys Kehl (eds.) PDF

Während der zweiten Verbannung des noch christlichen Prinzen Julian in Nikomedia (ca. 350) lehrte dort Libanios. J ulian hatte zwar versprochen, den Unterricht des Heiden nicht zu besuchen, wußte aber das Verbot zu umgehen, indem er sich durch kleine Geschenke von einem andern Studen­ ten tagtäglich Nachschriften der Vorträge dieses beliebten Rhetors ver­ schaffte.

Additional resources for Entscheidungstheoretische Aspekte der Principal-Agent-Theorie

Sample text

31m folgenden werden die Begriffe Nutzenfunktion und Risiko-Nutzenfunktion synonym verwendet. 4Vgl. GROSSMAN/HART (1983), S. 11; POLLAK (1967), S. 485 ff; hier Vereinfachung: mit X w sei die Zufallsvariable x w (7r(x a , 6s)) bezeichnet. 5Vgl. KEENEY (1973), S. 28; POLLAK (1973), S. 35. 6Zum Beweis vgl. KEENEY (1973), S. 29 f. 50 3. B. nicht durch eine zunehmende Risikoaversion kompensieren. Der Agent verlangt in diesem Fall für eine feste (zufalls abhängige) Entlohnung unabhängig von der Höhe des Arbeitseinsatzes stets die gleiche Risikoprämie.

53 Im Unterschied zur Transaktionskostentheorie stehen in der AgencyTheorie die vor Vertragsabschluß zu lösenden Anreizprobleme im Mittelpunkt der Betrachtungen. Gesucht wird nach einem effizienten Anreizsystem, das bei gegebenen institutionellen Rahmenbedingungen den beauftragten Entscheidungsträger (Agent) motiviert, eine Entscheidung im Sinne des Auftraggebers (Principal) zu treffen. 54 Ein Anreizsystemist in diesem Sinne effizient, wenn keine andere Entlohnungsregel mit einer entsprechenden Entscheidung des Agent existiert, aus der mindestens ein Entscheidungsträger einen Nutzenzuwachs und keiner der anderen Entscheidungsträger eine Nutzeneinbuße erwarten kann.

B. die Versicherungsgesellschaft die Lebenserwartung der Versicherten nicht exakt bestimmen. Beim Angebot einer pauschalen Versicherungsprämie werden Versicherungsnehmer mit einem hohen Schadensrisiko angelockt, während andere dieses Angebot als zu teuer ablehnen. Es findet eine Negativauslese (Adverse-Selection) statt. AKERLOF (1970) hat das Adverse Selection am Beispiel eines Gebrauchtwagenmarktes (Lemmon Market) verdeutlicht. Der Verkäufer (Agent) ist im Unterschied zum Käufer (Principal) genau über den Zustand seines Fahrzeuges informiert.

Download PDF sample

Entscheidungstheoretische Aspekte der Principal-Agent-Theorie by Andreas Kleine


by Thomas
4.2

Rated 4.39 of 5 – based on 8 votes