New PDF release: Finsternis

By Anne Bishop

ISBN-10: 3453522508

ISBN-13: 9783453522503

ISBN-10: 3641028531

ISBN-13: 9783641028534

Show description

Read Online or Download Finsternis PDF

Similar foreign language fiction books

Heinrich Heine's Deutschland. Ein Wintermärchen PDF

Heinrich Heine: Deutschland. Ein Wintermärchen version Holzinger. Taschenbuch Berliner Ausgabe, 2016, four. Auflage Vollständiger, durchgesehener Neusatz mit einer Biographie des Autors bearbeitet und eingerichtet von Michael Holzinger Erstdruck in: Neue Gedichte, Hamburg (Hoffmann und Campe) 1844. Textgrundlage ist die Ausgabe: Heinrich Heine: Werke und Briefe in zehn Bänden.

Download e-book for kindle: Der Hypnotiseur (Kriminalroman) by Lars Kepler

Vor den Toren Stockholms wird die Leiche eines brutal ermordeten Mannes entdeckt. Kurz darauf werden auch dessen Frau und Tochter aufgefunden. Offenbar wollte der Täter die ganze Familie auslöschen. Doch der Sohn überlebt schwer verletzt. Als Kriminalkommissar Joona Linna erfährt, dass es ein weitere Schwester gibt, wird ihm klar, dass er sie vor dem Mörder finden muss.

Extra resources for Finsternis

Sample text

Daemon achtete nicht auf sie. Jared konnte zwar die Worte nicht verstehen, das flehende Winseln in ihrer Stimme war jedoch ohne weiteres auszumachen. Seine Muskeln verkrampften sich. Er wagte kaum zu atmen. Als sie gerade ihre Hand erneut erheben wollte, wurde ihr Gewinsel von Daemon unterbrochen, der sie bösartig anknurrte. Rasch trat sie von ihm fort. « Daemon schenkte ihr ein kaltes, brutales Lächeln. Die Wächter tauschten nervöse Blicke aus und traten von einem Bein auf das andere. *Anscheinend gelüstet es meine Lady nach ein wenig Unterhaltung *, sagte Daemon.

Dann hielt sie inne. « Die Männer versicherten ihr rasch, dass dies nicht nötig sei. Jared schloss die Augen. Beim Feuer der Hölle und der Mutter der Nacht, möge die Dunkelheit Erbarmen haben! Zehnmal mächtiger! Zehnmal schmerzvoller. Wie sollte er das nur überleben? Gar nicht. Niemand überlebte es, Grizelle zu gehören. Und jetzt wusste er auch, warum. Er ließ seinen Gedanken wieder freien Lauf. Es war ihm völlig gleichgültig, was sich sonst noch in dem Zimmer ereignete. Weitere sinnlose Laute, die ihn nur dumpf an Worte erinnerten.

Die offenen Wunden der Peitschenhiebe brannten. Er konnte keinen klaren Gedanken fassen, konnte nicht atmen. Mit einem Wutschrei stürzte sich der wilde Fremde zurück in den Abgrund, so tief, dass er ihn nicht länger spüren konnte. Unauffindbar. Jared sackte zusammen. Seine Schultern verursachten ihm unerträgliche Pein, da nun seine Arme sein Körpergewicht trugen. Sein Vorhaben von gerade eben, sich selbst umzubringen, verblasste zu einer fernen Erinnerung. Die vergangenen neun Jahre Sklaverei drohten ihn zu erdrücken, bis er glaubte, sein bebender Körper würde jeden Moment unter dem Gewicht zerbersten.

Download PDF sample

Finsternis by Anne Bishop


by James
4.1

Rated 4.72 of 5 – based on 6 votes